Share this post

Coronavirus-Eilmeldungen am 10. Mai 2020

“In Belarus wurden am 10. Mai 22.973 Personen mit einem positiven COVID-19-Test registriert, was 8,7% der Gesamtzahl der Tests entspricht. 6.406 Patienten mit Coronavirus wurden geheilt und entlassen”, berichtete das Gesundheitsministerium.

Das Gesundheitsministerium teilte mit, dass 131 Patienten mit nachgewiesener Coronavirusinfektion während der gesamten Zeit der Ausbreitung der Infektion im Land gestorben seien.

In Belarus sind 38 Labors eröffnet worden. Es wurden 263.543 Tests durchgeführt.

Am 24. April hat das Gesundheitsministerium keine Briefings und Pressekonferenzen abgehalten. Früher fanden diese Veranstaltungen mindestens einmal wöchentlich statt.

Coronavirus-Eilmeldungen am 29. April 2020

In Belarus wurden laut Daten vom 29. April 13.181 Fälle von COVID-19 registriert , das ist 7,8% der Gesamtzahl der Tests, berichtet das Gesundheitsministerium. Die Zahl der Infizierten ist in den letzten 24 Stunden um 973 Personen gestiegen. Dies ist eine Rekordzahl seit Beginn des Ausbruchs.

2.072 Patienten, deren Diagnose von COVID-19 zuvor bestätigt wurde, wurden geheilt und entlassen.

84 Patienten starben (plus 5 Patienten von gestern) während der gesamten Zeit der Ausbreitung der Infektion.

Im Bericht der WHO-Mission über ihren Besuch in Belarus vom 8. bis 11. April wird festgestellt, dass die Lage in Belarus besorgniserregend ist und die sofortige Umsetzung einer umfassenden gemischten Strategie erfordert. Zunächst weisen die Experten auf die Notwendigkeit hin, die physischen Distanzmaßnahmen zu verstärken, darunter die Verlegung aller Massenveranstaltungen, einschließlich sportlicher, kultureller, politischer und religiöser Veranstaltungen.

Coronavirus-Eilmeldungen am 23. April 2020

Seit Beginn des Ausbruchs wurden im Land 8.022 Personen mit positivem COVID-19-Test registriert.

Es ist ein trauriger neuer Rekord, plus 741 Coronavirus-Fälle pro Tag.

Seit dem Ausbruch sind insgesamt 122.543 Tests durchgeführt worden. Während der gesamten Zeit der Ausbreitung der Infektion im Land starben 60 Menschen, 938 Patienten wurden geheilt und entlassen.

Nach Einschätzung des Gesundheitsministers Wladimir Karanik wird die Morbidität ihren Höhepunkt Ende April – Anfang Mai erreichen.

Coronavirus-Eilmeldungen am 20. April 2020

Bis Montag, 20. April, wurden in Belarus 6.264 COVID-19-Fälle registriert. In Gebiet Brest – 185 Fälle, Gebiet Witebsk – 1504, Gebiet Gomel – 322, Gebiet Grodno – 176, Gebiet Minsk – 789, Gebiet Mogiljow – 265, Minsk – 3023.
Insgesamt sind 514 Personen genesen und wurden aus den Krankenhäusern entlassen.

Eine künstliche Beatmung brauchen 92 Personen, 51 Patienten starben.

Seit Anfang Februar wurden in Belarus 102.556 Tests auf Coronavirusinfektion durchgeführt.

Coronavirus-Eilmeldungen am 15. April 2020

Am 15. April wurden in Belarus 3728 Coronavirus- Fälle registriert. 68 Patienten benötigen eine künstliche Beatmung. 36 Menschen starben.

In den letzten 24 Stunden wurden 447 neue Infektionsfälle registriert (am 14. April waren 3.281 Personen erkrankt, 33 starben).

Seit mehr als einer Woche wächst die Zahl der Fälle um einige Hunderte pro Tag. Das Gesundheitsministerium verbindet es mit der Tatsache, dass sie begonnen haben, mehr Tests durchzuführen. Am 15. April wurden in Belarus 76.198 Tests auf Coronavirusinfektion durchgeführt. Tests werden in 24 Laboratorien des Landes durchgeführt.

Nach der Prognose des Gesundheitsministeriums wird die Situation mit der Registrierung von 300 bis 400 Fällen von COVID-19 pro Tag in Belarus noch zwei bis drei Wochen dauern.

Laut Gesundheitsminister Wladimir Karanik wird die Epidemie Ende April – Anfang Mai ihren Höhepunkt erreichen.

Coronavirus-Eilmeldungen am 13. April 2020

Nach Angaben des Pressedienstes des Gesundheitsministeriums waren 2578 Menschen mit dem neuen Coronavirus infiziert. Von ihnen erholten sich 203 Personen, 26 Menschen starben. 50 Patienten erhalten eine künstliche Beatmung.

Am letzten Tag wurde das Coronavirus bei 352 Menschen bestätigt, 3 Menschen starben, 31 Patienten sind genesen.

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums wurden in Belarus bis zum 12. April bereits mehr als 64 Tausend Tests auf Coronavirusinfektion durchgeführt. 17 Laboratorien waren an den Tests eingesetzt.

Coronavirus-Eilmeldungen am 10. April 2020

In Belarus wurden seit Beginn des Coronavirus-Ausbruchs 1486 Fälle registriert. 139 Personen sind nach der Behandlung genesen. 16 Menschen mit Coronavirus sind gestorben, berichtet das Gesundheitsministerium.

Am Vortag wurden 1066 Fälle einer Coronavirus-Infektion festgestellt. Damit betrug der Anstieg an diesem Tag 420 Personen – ein Rekord seit dem Ausbruch.

Es befinden sich 1331 Personen in Krankenhausbehandlung. Die Mehrheit der Patienten hat leichte bis mittelschwere Formen der Erkrankung.

Coronavirus-Eilmeldungen am 7. April 2020

861 Menschen sind seit dem Ausbruch mit dem Coronavirus in Belarus infiziert worden. Davon haben sich 54 Menschen erholt und 13 sind gestorben. Dies wurde vom Gesundheitsministerium über den offiziellen Telegram-Kanal berichtet.

31 Patienten mit Coronavirus werden künstlich beatmet.

Die Mehrzahl der Infizierten befindet sich in Minsk. Die Mehrzahl der Genesenen ist in Witebsk. Die Zahl der Todesfälle ist in Minsk und Witebsk gleich: je fünf Personen. Weitere drei Kranken sind in der Region Minsk gestorben.

Coronavirus-Eilmeldungen am 3. April 2020

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums sind seit dem Ausbruch 300 Menschen in Belarus mit dem Coronavirus infiziert worden.

Davon befinden sich 254 Personen in stationärer Behandlung, 42 haben sich erholt und 4 sind gestorben. Fast 2000 Kontakte befinden sich in Krankenhäusern.

Das Gesundheitsministerium berichtet, dass die Krankheit in den meisten Fällen in leichter oder mäßiger Form auftritt. 11 Patienten benötigen eine künstliche Beatmung. Ihr Zustand wird als stabil bewertet.

Die Polikliniken haben nun getrennte Eingänge und Räume für die Patienten mit Fieber und Symptomen einer akuten Atemwegsinfektion.

Coronavirus-Eilmeldungen am 01. April 2020

Das Gesundheitsministerium meldet seit dem 30.03. nicht mehr, wie viele Kranke es im Land gibt. Am 30. März wurden 152 Fälle von Coronaviren registriert.

Der erste Todesfall wurde am Vortag in Belarus registriert. Viktor Daschkewitsch, 75-jähriger Schauspieler des Kolasowski-Theaters, verehrter Künstler der Republik Belarus, starb in Witebsk. Der Mann hatte viele chronische Krankheiten und hatte einen positiven Test auf das Coronavirus.


Coronavirus-Eilmeldungen am 24. März 2020

Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Menschen in Belarus betrug am 24. März 81, berichtete der Pressedienst des Gesundheitsministeriums.

Dank den von den Ärzten ergriffenen Maßnahmen kann die Ausbreitung des Virus unter Kontrolle gehalten werden, aber es werden immer noch neue Fälle registriert.

Die Ärzte empfehlen allen, die aus dem Ausland kommen, für 14 Tage Selbstisolierung. Und die soziale Distanz – ein Meter Abstand zu anderen – gilt für alle anderen.

Das Gesundheitsministerium beabsichtigt noch nicht, Cafés und Restaurants zu schließen, aber den Eigentümern wird empfohlen, den Abstand zwischen den Tischen zu vergrößern.

Die Regierung von Belarus beauftragte das Finanzministerium, 2.351.413 BYN (etwa eine Million Dollar) aus dem Haushalt bereitzustellen, um die Einfuhr und Verbreitung der durch das Coronavirus
COVID-19 verursachten Infektion zu verhindern, berichtete der Pressedienst des Ministerrats.